Moro’sche Möhrensuppe bei (Sommer-)Durchfall

Gepostet in Rezepte


Sommerdurchfall oder Sommerdiarrhoe wird – wie andere akute Durchfallerkrankungen – durch verschiedene Erreger, die sich in unterschiedlichsten Lebensmitteln befinden können, ausgelöst. Durch die grosse Hitze können sich diese in den Lebensmitteln soweit ausbreiten, dass sie krank machen.

Im Jahre 1908 kreierte Professor Moro eine Suppe aus Karotten, die die Sterbe- und Komplikationsraten bei Kindern infolge Durchfallerkrankungen drastisch reduzierte. Anscheinend (und das wurde später nachgewiesen) kann diese Suppe das Anheften der Durchfall auslösenden Bakterien an die Darmwand verhindern.

Hier das Rezept für 1 Person:

  • 500 Gramm Karotten: entfernt die Enden und schneidet sie in kleine Stücke (schälen nicht nötig).
  • 1 Liter Wasser: zufügen und aufkochen. Hitze auf kleine Stufe stellen, Kochtopf zudecken und mindestens 90 Minuten köcheln lassen.
  • Abgiessen, aber Gemüsewasser auffangen.
  • Karotten sehr, sehr fein pürieren.
  • Wenig Gemüsewasser dazugeben, so dass eine sämige Konsistenz entsteht.
  • Am Schluss mit 1 gestrichenen Teelöffel Salz würzen und mehrere kleinere Portionen über den Tag verteilt essen.
  • Optional: 1 Hühnerbrüstchen ohne Haut in etwas kochende Bouillon oder Salzwasser ziehen lassen und in kleinen Stücken unter die Suppe heben.

Optional: Als “Dessert” – und nur wenn vertragen – je 1 Banane & 1 Apfel mit Schale entweder reiben oder in Schnitze schneiden und in etwas Ghee oder Kokosöl weich garen.

Als Getränk eignet sich zimmerwarmes, naturbelassenes Kokoswasser ohne jegliche Zusätze (in Inhaltsliste sollte stehen: 100 % Kokoswasser), da dieses natürlicherweise Elektrolyten enthält.

PS. Diese Suppe wirkt nicht nur im Sommer, sondern kann das ganze Jahr angewendet werden.

 

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *