Tomatensuppe mit Spinatomelette-Einlage

Gepostet in Rezepte


Vor- und Zubereitung: 25 Minuten

2 Personen

 Suppe:

2 grosse Tomaten

1 Zwiebel

1 EL Olivenöl

6 bis 8 dl Gemüsebrühe

Salz, Pfeffer

Spinatomelette:

300 bis 400 g Spinat, frisch oder tiefgekühlt

Olivenöl oder Bratbutter

Salz

4 Eier

1   Tomaten und Zwiebel in dünne Scheiben schneiden. Im Olivenöl kurz andünsten und mit Brühe ablöschen. Aufkochen, Hitze reduzieren und Gemüse zugedeckt weich köcheln lassen. Nachwürzen.

2   Frischen Spinat tropfnass in Kochtopf geben und zugedeckt erhitzen, bis er zusammenfällt. Wenn Sie tiefgekühltes Gemüse verwenden, sollten Sie dieses in wenig siedendem Wasser blanchieren. Abseihen, abkühlen lassen und etwas auspressen. In einer kleinen oder mittleren Bratpfanne im Olivenöl etwa 1 Minute unter ständigem Rühren braten (sautieren). Würzen.

3   Eier mit wenig Meersalz verquirlen. Eimasse zum Spinat geben. Bei mittlerer Hitze unter ständigem Rühren zu einem flockigen Rührei braten. Falls die Masse an der Pfanne klebt, eine neue Pfanne mit Olivenöl oder Bratbutter erhitzen und Eimasse reingeben.

4   Etwas flach drücken. Wenn sich die Omelette löst (mit Kochlöffel zuerst vom Pfannenrand lösen) und etwas braun gebraten ist (durch leichtes Anheben feststellen), auf einen flachen Teller oder flachen grossen Deckel gleiten lassen, wenden und die zweite Seite offen braten. Dabei Pfanne mehrmals hin- und herbewegen. Aussen sollte die Omelette leicht gebräunt sein, aber innen noch feucht. Omelette in Würfel schneiden und als Einlage zur Suppe geben.

 

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *