Shiitake-Beilage

Gepostet in Herbst Rezepte


In Asiens traditioneller Heilkunde spielen Vitalpilze seit Jahrtausenden eine wichtige Rolle. So werden beispielsweise Shiitake, Reishi und Judasohr nicht nur zur Immunstärkung eingesetzt, sondern auch bei Leber- und Nierenleiden, Verdauungsbeschwerden, Gefäss- und Gelenkerkrankungen und Vergiftungen. Selbst bei Krebs sollen sie eine heilende Wirkung entfalten. Bei uns im Westen erlebt die »Mykotherapie« – die Anwendung von Vitalpilzen zu Therapiezwecken – besonders in der naturheilkundlichen Medizin einen fulminanten Aufschwung. Zu Recht, denn auch wissenschaftliche Studien belegen ihre Heilkraft.

Vor- und Zubereitung: 10 Minuten 

2 Personen

200 g Shiitake-Pilze

2 EL Butter oder 2 TL Ghee

1 Knoblauchzehe

1 Stück Ingwer, daumengross

Salz

1 Prise Cayennepfeffer oder Chilipulver

1 EL Schnittlauch

1 Pilze putzen und kurz in der Butter andünsten (wer möchte, kann diese vorher etwas zerkleinern).

2 Knoblauch dazu pressen, Ingwer schälen und dazu reiben. Kurz mitdüsten. Abschmecken. Pilze bei schwacher Hitze zugedeckt weich garen.

3 Mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

Tipp Warm über einen grünen Salat oder Suppe verteilen.

 

> Gutes Buch über Vitalpilze: “Vitalpilze für ein gesundes Leben” von Prof. Dr. Michaela Döll

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *