Thaisuppe mit Garnelen

Gepostet in Rezepte


Vor- und Zubereitung: 30 Minuten

6 bis 8 Personen

6 Frühlingszwiebeln (ohne Grün)

3 Selleriestangen (ohne Grün)

3 Zucchini

1 rote Paprikaschote

4 EL Kokosöl

2 Stängel Zitronengras

1 TL Thai rote Curry Paste*

800 ml Gemüsebrühe

5 dl Kokosmilch

4 TL thailändische Fischsauce (optional)

Salz und Pfeffer

800 g (tiefgekühlte) gekochte Cocktail-Crevetten oder Garnelen (z.B. MSC)*

1    Frühlingszwiebeln und Selleriestangen schräg in dünne Ringe schneiden. Zucchini quer halbieren und dann längs vierteln, entkernen und Fruchtfleisch in dünne Streifen schneiden. Paprika entkernen, weisse Rippen entfernen und in Streifen schneiden.

2   Kokosöl in einem Wok erhitzen und geschnittenes Gemüse unter ständigem Rühren ca. 2 Minuten anbraten.

3   Zitronengras etwas andrücken. Mit roter Curry Paste, Brühe, Kokosmilch und Fischsauce zum Kochen bringen. Hitze reduzieren und zugedeckt köcheln lassen.

4   Suppe bei Bedarf mit Salz und Pfeffer würzen.

5   Herd ausschalten, (aufgetaute) Cocktail-Crevetten/Garnelen mit kaltem Wasser gut abspülen, abseihen. In Suppe geben und kurz ziehen lassen.

* erhältlich z.B. im Coop (rote Curry-Paste ist ohne Farbstoffe und Konservierungsmittel)

Variationen

Anderes Gemüse dazugeben wie sehr dünne Karotten-Streifen und dabei allenfalls Paprikaschote weglassen oder Brokkoli anstatt Zucchini.

Rohe Riesencrevetten verwenden. Mit kaltem Wasser gut abspülen und abseihen. Mit etwas gehackter glatter Petersilie und Knoblauch in wenig Ghee oder Kokosöl braten. Würzen und auf angerichteten Suppentellern verteilen.

Tipps

Als Stärke-Einlage ein paar gegarte Reisnudeln oder etwas gekochten Reis in Teller geben und mit Suppe auffüllen.

Wer mag, kann mit dem Zitronengras auch ein Blatt Kaffirlimette mitgeben.

Das Grün der Frühlingszwiebeln und der Selleriestangen für Chinanudeln Vivian verwenden.

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *