Grünkohl Chips – lecker und gesund

Gepostet in Winter Rezepte


Grünkohl / Federkohl ist ein unschlagbares Gemüse wenn es um Nährstoffe geht: er enthält lebenswichtige Vitamine, Mineralstoffe, essentielle Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe und Antioxidantien.

Rezept für 4 Personen:

300 g Kohlblätter in Chipgrösse zupfen, dabei harte Rippen entfernen. Waschen und in Salatschleuder trocknen. In eine grosse Ofen-Schüssel geben. Etwas Olivenöl darüber träufeln und mit Rüebligewürz (GewürzProfi in Aarau) bestäuben. Von Hand gut vermengen. Alternativ nur mit wenig Salz würzen oder noch etwas Curry, Kurkuma, wenig Paprika, Chili- und Knoblauchpulver, Muskat oder Pfeffer reinmischen.

Die Blätter nebeneinander auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech oder eine grosse Backschale verteilen (sollten locker verteilt werden, allenfalls 2 Ofengänge machen). In den auf 150°C vorgeheizten Ofen etwa 15 bis 20 Minuten in der Mitte des Ofens backen und das Gemüse zwischendurch mit zwei Holzkellen durchmischen. Die Blätter sollten knusprig und leicht braun sein. Vorsicht: sie verbrennen schnell!

Die Blätter des Stangenselleries oder der Brennnessel können übrigens auf die gleiche Art zu Chips verarbeitet werden.

> Reveena’s Kitchen: Kale Chips Video

PS. Grünkohl eignet sich auch super als Gemüsebeilage: Kohlblätter wie oben beschrieben rüsten. 3-4 Minuten in kochendem Wasser garen, abseihen. Mit einer gehackten Zwiebel und gepresstem Knoblauch in etwas Olivenöl andünsten, 1-2 dl Wasser zugeben und würzen. Gemüse zugedeckt weich dünsten.

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *