Ingwer gegen Erkältungen

Gepostet in Herbst Rezepte


Mit Beginn des Herbstes melden sich auch wieder die Erkältungsviren zurück. Unser Immunsystem steht vor grossen Herausforderungen – Heizungsluft, Temperaturschwankungen, nasskaltes Wetter, Wind.

Vorbeugen

Erst seit einigen Jahren ist die Ingwerwurzel bei uns nicht nur als Gewürz, sondern auch als Heildroge bekannt und wird immer beliebter. Ingwer wirkt entgiftend, entzündungshemmend und stimuliert das Nervensystem. Es verbessert dabei im Allgemeinen die Vitalität, stärkt die Immunabwehr und hilft bei Verdauungsstörungen und allen Arten von Übelkeit. Gingerol, einer der Hauptbestandteile dieser Wurzel wurde schon oft als hochwirksame, antikarzinogene Substanz beschrieben, sowohl aufgrund seiner entzündungshemmenden Eigenschaften als auch wegen seiner hemmenden Wirkung auf Krebszellen.

Die Engländer lieben den Ingwer (engl. Ginger) seit eh und je – und nicht nur in Weihnachtsplätzchen. In Suppen oder Eintöpfen, zu Spargeln und anderem Gemüse, in Fisch-, Geflügel- oder asiatischen Fleischrezepten, aber auch in Pilzgerichten und als Gewürzbutter macht sich Ingwer gut. Anstatt die Papayahälften mit Zitronen- oder Limettensaft zu beträufeln, können Sie diese mit frischem Ingwer einreiben.

In Asien gehört die scharfe Ingwerwurzel zum festen Bestand der Medizin. Sie wird überall da eingesetzt, wo ihre wärmende Schärfe eine körperliche, geistige oder psychische Schwäche durch Kälte ausgleichen kann. Bei uns heisst dies in den Wintermonaten vor allem Erkältung.

Ingwer enthält neben Bitterstoffen und ätherischen Ölen auch Vitamin C und Mineralien. Er eignet sich besonders gut dazu, um das Immunsystem anzuregen und Erkältungen vorzubeugen oder die Symptome einer bestehenden Erkrankung zu lindern.

Lagerung: Lagern Sie die Wurzel am besten im Gemüsefach des Kühlschranks.

Ingwertee

Der Genuss von Ingwertee verschafft vor allem im Winter eine belebende Wärme von innen her. Sehr heiss genossen, wirkt er schweisstreibend, belebend und schleimlösend auf die Lunge, erleichternd bei Katarrh, Halsschmerzen, Husten und Schnupfen.

Zubereitung aus frischer Wurzel: Schälen Sie den Ingwer und reiben Sie ihn ganz fein an der Gemüseraspel oder schneiden Sie ihn in sehr dünne Scheiben. Giessen Sie ihn mit heissem Wasser auf und lassen ihn 10 bis 15 Minuten ziehen. Abseihen. Sie können Ihrem ausgekühlten Ingwer-Tee etwas Zitronen- oder Limettensaft beigeben.

Tipp Einen Ingwerschnitz dem Zitronen-Trinkwasser beifügen.

> Leckeres Rezept mit Ingwer, Chili, Kokosöl und -milch.

> Dr. Mercola über Ingwer.

 

 

 

 

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *