Paleo Brötchen Pia

Gepostet in Rezepte


Vor- und Zubereitung: 10 Minuten / Backofen vorheizen: 180°C / Backen: 35 Minuten (Mitte Backofen) / Grosse Brote etwa 10 Minuten länger

10 Brötchen / 2 lange Brote

1 TL Butter

2 Eier

Backmischung:

1 ¼ TL Salz

60 g fein gemahlene Mandeln (oder 90 g und Mandelmehl weglassen)

30 g Mandelmehl, evtl. entölt (oder 90 g und gemahlene Mandeln weglassen)

40 g Kastanienmehl

30 g Kokosmehl

25 g Flohsamenschalen, gemahlen

je 1 ½ gehäufte EL Kürbis- und Sonnenblumenkerne

1 EL Leinsamen

2 TL Backpulver (z.B. Weinstein)

1    2 ½ dl Wasser aufkochen. Butter zugeben. Eier gut verquirlen und beiseite stellen.

2    Restliche Zutaten für die Backmischung in einer Teigschüssel vermischen, mit dem heissen Wasser übergiessen und mit einem Teigschaber vermengen. 1 bis 2 Minuten quellen lassen. Verquirlte Eier unterrühren.

3    Mit den feuchten Händen aus dem klebrigen Teig kleine Brötchen oder Brote formen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech oder in eingefettete Ofenform stellen und goldbraun backen.

Variation Nussbrötli Eine Handvoll Walnüsse von Hand grob zerkleinern und zur Backmischung geben.

Variation Znüni-Brötli 2 Esslöffel Kakao-Nibs zur Backmischung geben.

Bruschettas für Apéros Lange flache Brote backen, längs in Scheiben aufschneiden oder der Länge nach halbieren und im Toaster, Ofen oder auf dem Grill „toasten“. Kurz vor dem Servieren mit Tomatenmischung oder Auberginenmus (wie unten beschrieben) belegen.

Tomaten-Bruschetta Würzige Tomaten halbieren, Stielansatz entfernen, Tomaten entkernen und Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Basilikum in Streifen schneiden, Zwiebel und Knoblauch fein hacken. Mit Olivenöl und Kräutersalz abschmecken.

Auberginen-Bruschetta Auberginen schälen und grob würfeln. In etwas Olivenöl kurz andünsten. Eventuell wenig zusätzliches Olivenöl zugeben (Auberginen müssen nicht ganz glasig sein, denn sie saugen das Öl zuerst auf und geben einen Teil wieder ab). Mit Salz und wenig Pfeffer würzen. Hitze reduzieren und zugedeckt köcheln bis das Auberginenfleisch sehr weich ist. Mit Kartoffelstampfer oder Gabel zerdrücken. Wer mag kann am Schluss eine Knoblauchzehe dazu pressen und mit einer Prise Chilipulver abschmecken.

Tipps

Die Brötchen oder Brote können problemlos eingefroren werden. Vor Gebrauch kurz aufbacken.

Die Backmischung passt in ein 700 mg Glas, welches man als Geschenk verpacken könnte ähnlich wie das Paleo-Müesli. Auch lohnt es sich, gleich ein paar Vorrats-Gläser abzufüllen, so geht die Zubereitung ganz schnell.

2 Kommentare

  1. Schmecken sehr, sehr gut!
    Durfte diese probieren,
    (Als Nachbarin)

    Kommentar absenden
    • Liebe Brunhild
      Das freut uns sehr. Übrigens, wenn Du einmal die Brokkoli-Suppe Spezial machst (11. September veröffentlicht), schmecken sie vorzüglich als “Croutons”.
      Beste Grüsse
      Monica und Nadja

      Kommentar absenden

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *