Kastanien-Kekse für Weihnachten

Gepostet in Winter Rezepte


Kastanien sind glutenfrei und leicht verdaulich. Allerdings enthalten diese relativ viele Kohlenhydrate und zusammen mit Bananen und den restlichen Zutaten sind diese Kekse doch sehr nährhaft. Wer abnehmen möchte, sollte etwas zurückhaltend sein.

Vor- und Zubereitung: 15 Minuten / Einweichen lassen: 1 Stunde oder über Nacht / Ofen vorheizen: 180°C / Backen: 20 Minuten (Mitte Ofen)

14 bis 16 Kekse

6 Datteln, getrocknet und entsteint (z.B. Medjool)

400 g geschälte Kastanien, tiefgekühlt

2.5 dl Kokosmilch

2 reife Bananen

1 EL Kakaopulver, ungesüsst

1 EL Honig

2 Prisen Süssholzpulver (optional)

1   Datteln und Kastanien in Kokosmilch einweichen. Gut pürieren.

2   Den Rest zugeben und nochmals pürieren, bis eine feine Konsistenz entsteht.

3   Je einen Esslöffel Kastanienpürée auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech verteilen, dabei genug Abstand dazwischen lassen. Etwas flach drücken (ca. 1 bis 1 ½ cm) und im Ofen backen.

PS: Mit Kastanien kann man auch leckere Smoothies herstellen: Für 1 Person 50 g geschälte und weich gegarte Kastanien, 30 g Instant-Gelatine oder Proteinpulver, 1 entsteinte Dattel, 1 Teelöffel ungesüsster Kakaopulver, 1 dl Kokosmilch. Alles zusammen mixen und bei Bedarf etwas Wasser untermischen. Rezept von Romy Dollé.

Und noch was: Vergesst Vitamin C nicht um in der kalten Jahreszeit gut gerüstet zu sein gegen Erkältungen. Immer wieder mal Zitronenschnitze ins Trinkwasser reingeben und viel gesundes Gemüse essen. Weitere Informationen im interessanten Artikel von Dr. Mercola. Ein deftiger Ingwertee hilft auch recht gut gegen Halsschmerzen.

 

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *