Die Basis-Ausstattung für gesunde Gerichte

Gepostet in Zutaten


Wenn man sich mit gesunder Ernährung beschäftigt, kommt man irgendwann um die Frage nach dem geeigneten Kochgeschirr nicht herum.

Hier ein paar Tipps, welche Materialien sich nach heutigem Wissensstand zum gesunden Kochen eignen und um welche man besser einen Bogen machen sollte.

Keine Aluminiumpfannen und –kochtöpfe

Aluminiumverbindungen können sich bei Erhitzen oder durch die Reinigung lösen und gelangen so in unseren Körper. Schon länger wird über die neurotoxischen Auswirkungen (Stichwort: Alzheimer) von Aluminium diskutiert.

Antihaft-Beschichtungen wie Teflon vermeiden

Meistens bestehen Beschichtungen wie Teflon aus dem Kunststoff Polytetrafluorethylen (PTFE). Wird dieser Belag zu stark erhitzt, setzt es für uns giftige Dämpfe frei. Wird die Beschichtung mit der Zeit, durch die Reinigung oder durch Kratzen mit Besteck wie Messer und Gabel beschädigt, ist es ebenfalls möglich, dass giftige Substanzen in die Nahrung abgegeben werden.

Unbedenkliche Materialien für Kochgeschirr: Gusseisen oder emailliertes Gusseisen / Edelstahl (INOX) / Keramik / Glas

Pfannen und Bräter aus Gusseisen oder emailliertem Gusseisen halten ewig und speichern die Hitze sehr gut. Diese sind i.d.R. für Herd und Ofen geeignet.

Selber haben wir die Firma Le Creuset getestet. Seit bald 100 Jahren steht sie für Design, Qualität und Innovation. Auf diese internationalen Spitzenprodukte hat man bis zu 30 Jahre Garantie. Ebenfalls haben wir Köchtopfe aus Edelstahl probiert und sind damit sehr zufrieden. In Mendrisio und Landquart befindet sich ein Le Creuset Outlet, aber auch online kann man von Rabatten profitieren.

Eine andere bekannte Firma für Gusseisen-Kochgeschirr ist STAUB. Sie führen auch eine Keramik-Palette.

Eierspeisen: Bratpfannen aus Gusseisen eignen sich allerdings nicht gut für Eiergerichte (von Omelette bis zu Spiegelei), da sich diese nicht gut lösen lassen. Hier würden wir auf Bratpfannen mit einer Keramikbeschichtung ausweichen (z.B. Kuhn Rikon, STAUB oder andere Marken).

Als Ofengeschirr eignen sich auch ofenfeste Glasplatten oder –bräter. Für die  Aufbewahrung von Speisen oder Lebensmittelvorräte empfehlen wir allgemein Vorratsdosen aus Glas (z.B. von der Firma Tefal oder andere Marken) mit einem Glas- oder auch Plastikdeckel.

Tipp: Fleisch in der Gusseisenpfanne nicht zu heiss anbraten, so lässt es sich auch wieder gut lösen. Diese Art anzubraten ist übrigens auch gesünder.

 

> Dr. Mercola: First Case Study to Show Direct Link Between Alzheimer’s and Aluminum Toxicity und Hundreds of Scientists Issue Warning About Chemical Dangers of Non-Stick Cookware and Water-Repellant Items und How Chemical Defense Attorney Blew the Lid Off PFOA and Teflon Dangers 

 

Disclaimer: Wir haben kein finanzielles Interesse an dieser oder irgendeiner Firma, die wir in unserem Blog-Artikel erwähnen. Auch sind wir nicht für Werbung in bar oder Naturalien bezahlt worden. Unsere Empfehlungen sind absolut neutral und unabhängig.

 

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *