Miesmuscheln a la marinara

Gepostet in Rezepte


Glaubt man einer alten Weisheit, so darf man Muscheln nur in den Monaten mit „R“ im Namen essen. Und der Blick auf den Kalender verrät: Es ist September bis April.

Vor- und Zubereitung: 15 Minuten / Tiefgekühlte Miesmuscheln auftauen lassen

2 Personen

2 Knoblauchzehen

2 EL Petersilie, glatt

Olivenöl

1 kg Miesmuscheln mit Schale (küchenfertig), frisch oder tiefgekühlt

½ Zitrone, Saft

1 Zitrone

1 Knoblauch und Petersilie hacken. In einem grossen Kochtopf im Olivenöl (sollte Boden bedecken) bei kleiner Hitze andünsten.

2 Miesmuscheln kalt abbrausen, offene Muscheln wegwerfen und zugeben. Ohne zusätzliche Flüssigkeit zugedeckt aufkochen, dabei den Topf immer wieder rütteln bis die Muscheln geöffnet und gar sind (nur kurz, sonst werden sie trocken). Ungeöffnete Muscheln unbedingt wegwerfen! Zitronensaft beifügen und alles mischen.

3 Sofort mit etwas (abgesiebtem) Sud anrichten. Zitrone halbieren und dazu reichen.

Tipp Weitere Rezepte mit Miesmuscheln finden Sie in unserem Kochbuch «KOCHEN NACH PALEO» auf Seite 73; eBook Seite 91.

 

 

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *