Weihnachtsmenu: Kalbsbraten Jole

Gepostet in Winter Rezepte


Vor- und Zubereitung: 15 Minuten / Fleisch 1 Stunde vor dem Braten aus dem Kühlschrank nehmen / Schmoren: 1 ½ Stunden

4 Personen

1.5 kg Kalbsbraten (z.B. Nierstück oder Schulter)

2 EL Oliven-, Kokosöl oder 1 EL Ghee

5 bis 6 Karotten

1 Zwiebel

Salz

5 dl Rinder- oder Gemüsebrühe

2 bis 4 EL Kokosmilch

Pfeffer

1 Braten von allen Seiten inkl. Enden im Bratfett scharf anbraten. Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und vierteln. Beides zugeben und kurz mitbraten.

2 Brühe angiessen und zugedeckt bei schwacher Hitze schmoren, ab und zu wenden. Nach etwa 1 Stunde mit Salz abschmecken.

3 Flüssigkeit mit der Hälfte der Karottenscheiben und der Zwiebel pürieren. Fleisch tranchieren und mit der Sauce zu den restlichen Karottenscheiben zurück in die Bratpfanne geben. Kokosmilch unterrühren. Mit Pfeffer verfeinern.

Tipps Am Vortag zubereiten und kühl stellen. Das Fleisch lässt sich besser schneiden, wenn es kalt ist. Reste einfrieren. Wer möchte, kann die Sauce mit etwas Kartoffelmehl (resistente Stärke) binden.

Beilage: Grünes Gemüse, Blumenkohlpüree oder Blumenkohl-Reis (von Romy Dollé).

Variation Schweinebraten (Hals) oder Rinderbraten verwenden. Beim Rindfleisch muss man mit ca. 2 Std. Schmorzeit rechnen.

 

Kommentar absenden

Your email address will not be published. Required fields are marked *